22.01.2020
Konferenz „Wenn alles aus den Fugen gerät – Krise in Kliniken“ am 16.06.2020

Rechtsanwälte Alexander Unverzagt und Claudia Gips werden als Referenten der Konferenz am 16.06.2020 in Frankfurt a.M. auftreteten.

Die Veranstaltung wird vom Betriebs-Berater, dfv Mediengruppe in Kooperation mit krisenEXperten GmbH (www.krisenexperten.de) ausgerichtet.

Das Programm ist hier abrufbar.

  • Einführung – Weshalb ist das Thema für Kliniken relevant? (Prof. Dr. Keck)
  • Strafrechtliche Konsequenzen in der Krise – Staatsanwälte klingeln nicht (Wolfgang Prinzenberg)
  • Die Krise: Im psychologischen Ausnahmezustand (Anne Keibel)
  • Wirtschaftliche Krise: Persönliche Haftung und Handlungsoption (Dr. Jürgen Spliedt)
  • „Wer die Krise ignoriert, lädt sie ein“ (H. Kissinger) – Kommunikation nach innen und außen (Harald Prokosch)
  • An den Pranger gestellt – Der rechtliche Umgang mit social networks und Medien (Alexander Unverzagt und Claudia Gips)
  • Panel: Strategien zur Krisenprävention

Anmeldung: hier.

01.01.2020
Aus UNVERZAGT VON HAVE wird UNVERZAGT Rechtsanwälte

Die Partnerschaftsgesellschaft UNVERZAGT VON HAVE führt ab Januar 2020 den Namen UNVERZAGT und wird Sie auch künftig an den bekannten Standorten in Hamburg, Berlin und Köln unverändert in sämtlichen Tätigkeitsfeldern des Medien- und IP Rechts, einschließlich des Film- und TV Rechts (Dr. Andreas Pense, Kai May, Dr. Gero Brugmann, Christoph Fey, Vanessa Pietras) als UNVERZAGT Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB beraten.

Rechtsanwalt Harro von Have hat zum Jahresende 2019 nach 30 Jahren gemeinsamer Sozietät die Partnerschaftsgesellschaft UNVERZAGT VON HAVE verlassen und wird seine Tätigkeit mit dem Schwerpunkt im Film- und TV Recht unter dem Namen VON HAVE Rechtsanwälte an den Standorten Hamburg und Berlin in eigener Sozietät weiterführen.

13.11.2019
Zusammenarbeit mit Influencern – Beitrag in „pressesprecher“

In der aktuellen Ausgabe des „pressesprecher“ Magazin für Kommunikation (Ausgabe 5/19) befasst sich Rechtsanwältin Claudia Gips mit der Frage, was Unternehmen in der Zusammenarbeit mit Influencern beachten sollten.

Der Beitrag zeigt auf, welche Inhalte in einem Vertrag mit einem Influencer enthalten sein sollten (u.a. zu den Leistungen, Kennzeichnungspflicht, Exklusivität).

 

07.10.2019
Rückblick – Filmfest Hamburg 2019

Ein optischer Rückblick auf die Veranstaltung „Von der Couch zurück in den Kinosaal“ (Veranstalter: FFHSH, Filmakademie und UNVERZAGT VON HAVE) am 28.09.2019 mit den Referenten
Christine Berg, HDF Kino Ruth Rogée, Scala Kino Lüneburg Carsten Horn, CinemaxX Holding und Moderator Martin Hagemann, zero fiction

Fotos: FFHSH/ Cathrin-Anja Eichinger

27.09.2019
Lichtbildschutz in der Schweiz eingeführt

Das schweizerische Parlament stimmt der Urheberrechts-Revision zu.

Mit 194 zu 2 Stimmen fand die Gesetzesnovelle sowohl im Nationalrat als auch im Ständerat (43 zu 0 Stimmen bei zwei Enthaltungen) eindeutige Zustimmung.

Die Umsetzung ist für Frühjahr 2020 vorgesehen. Dann gilt in der Schweiz wie in Deutschland, dass alle Fotografien unabhängig von der Werksqualität urheberrechtlich geschützt sind.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

WEITERE NEWS ANZEIGEN