PLAY Konferenz – Impulsvortrag: Content mit KI erstellen – press „play“ oder hit „stopp“?
08.11.2023
Krisenkommunikation und Recht
15.11.2023
KI in der PR. Bereits im Einsatz – aber auch auf rechtlich sicherem Boden?
24.10.2023
Filmfest Hamburg Panel: Rechterückbehalt: Faire Bedingungen bei Streaming-Produktionen?
05.10.2023
Künstliche Intelligenz und PR. Alles erlaubt oder gibt es rechtliche Grenzen?
15.11.2023
Künstliche Intelligenz und PR. Alles erlaubt oder gibt es rechtliche Grenzen?
14.11.2023
Social Media und Recht in Pflegeberufen
21.12.2023
Krisenkommunikation und Recht
09.08.2023
Webinar: Rechtliche Grenzen der Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI)
13.07.2023

Immer neue #KI-Anwendungen halten gerade Einzug in den Unternehmensalltag. Uns treibt deshalb um, wie ihre Nutzung rechtlich zu bewerten ist.

Wir bieten deshalb ein kostenfreies #Webinar zu den rechtlichen Grenzen von KI-Diensten an. Dr. Lukas Mezger gibt am Donnerstag, den 13. Juli von 12.00 bis 13.00 Uhr einen kurzen Überblick über die folgenden Themen:

1. Welche Vorkehrungen müssen Arbeitgeber bei der Nutzung von KI-Diensten durch ihre Beschäftigten treffen, um ihre #Geschäftsgeheimnisse zu schützen?
2. Wie ist ein #datenschutz-konformer Einsatz von KI-Diensten möglich? Wie steht es um die Unterlassungsverfügung der italienischen und deutschen Datenschutzbehörden gegen ChatGPT?
3. Wie steht es um den Schutz von #Urheberrecht en Kreativer bei der Nutzung ihrer Werke durch KI – und wer hält die Rechte an mit Hilfe von KI erstellten Texten und Bildern?
4. Wie können Unternehmen ihre Interessen schützen, wenn ihre #Auftragnehmer KI-Dienste setzen?
5. Besteht eine #Kennzeichnungspflicht für KI-Inhalte?
6. Welche sonstigen #Haftung srisiken bestehen bei der Nutzung von mit KI erstellten Inhalten?
7. Wie sieht es mit der geplanten #Regulierung von KI-Diensten durch die EU aus?

Natürlich gibt es die Möglichkeit, am Ende – oder gern auch anschließend – Fragen zu stellen.

Hier geht es zur kostenfreien Anmeldung über unseren Kooperationspartner ePrivacy GmbHhttps://lnkd.in/eAN-NzAh

Fuckup Night for Lawyers – Veranstaltung am 13.06.2023
13.06.2023

„Fehlerkultur braucht Gesprächskultur“

 

Juristen wird häufig ein gewisser Hang zu Perfektionismus nachgesagt. Das Streben nach Exzellenz kann zu einer Fassade werden, die mit der inneren Erlebniswelt des Einzelnen wenig zu tun hat. Dahinter verbergen sich oft Angst und Selbstzweifel.

 

Das Format der FuckupNights steht für Mut zu Authentizität und einem offenen Austausch. Auf Fuckup Nights erzählen Menschen über gescheiterte Projekte und kapitale Fehler aus ihrem Berufsleben. Bei einem kalten Getränk kann man gemeinsam aus Fehlern lernen und auch darüber lachen.

 

Dr. Mina Kianfar und Dr. Lukas Mezger von UNVERZAGT Rechtsanwälte laden ein zur ersten „Fuckup Night for Lawyers“ am 13. Juni ab 18:30 Uhr im betahaus Hamburg auf der Schanze, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg. Nicht-JuristInnen sind natürlich auch willkommen!

 

Dr. Annette von Ekesparre aus der Rechtsabteilung von Gruner + Jahr berichtet davon, wie sie in wenigen Wochen in ihrem Unternehmen als eine der letzten das Licht ausmachen wird: Ende Juni werden bei G+J bekanntlich mehrere Hundert Menschen entlassen. Annette wird Frage und Antwort dazu stehen, was der Kahlschlag bei G + J für ihre Abteilung bedeutet und wie sich die Branche verändern wird.

 

Dr. Helene Bubrowski ist nicht nur Juristin und Journalistin bei der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sie ist außerdem Autorin des Buchs „Die Fehlbaren – Politiker zwischen Hochmut, Lüge und Unerbittlichkeit“. Helene hat Fehlverhalten, Skandale und Rücktritte von PolitikerInnen analysiert und zeigt Wege zu einer konstruktiven Fehlerkultur auf.

 

Hier anmelden.